Durchsuchen nach
Kategorie: Fußball 2. Mannschaft

Zweite: SC Tegernbach gegen SC Kirchdorf

Zweite: SC Tegernbach gegen SC Kirchdorf

Am Sonntag, den 17. Oktober, wollten wir beim SC Tegernbach unsere Serie aus 3 Siegen in Folge weiter ausbauen und 3 Punkte aus der Hallertau entführen.

Der kleine Platz des SC Tegernbach sorgte für ungewohnte Bedingungen, die uns vor allem in der ersten Hälfte Schwierigkeiten bereiteten. Dies führte zu einer ereignisarmen Begegnung und mit 0:0 ging es in die Pause.

In der 2. Halbzeit fanden wir deutlich besser ins Spiel und es gelang uns einige gute Chance herauszuspielen. So hatte Michael Fischer nach einer guten Ecke von Manu Kittl das 1:0 auf dem Kopf, allerdings segelte der Ball knapp über die Latte. Auch Andreas Brinninger vergab eine hochprozentige Gelegenheit im Strafraum der Hausherren. Alles in allem erspielten wir uns eine klare Chancenüberlegenheit, die wir in der Folge auch in Zählbares ummünzen konnten. Nach einem tiefen Ball überlief Michael Fischer die Verteidigung der Tegernbacher und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Beim fälligen Strafstoß übernahm unser Kapitän Daniel Savarino die Verantwortung und verwandelte in der 80. mit einem strammen Schuss ins linke untere Eck.

In der Schlussphase pressten die Hausherren auf unser Tor, doch unser Schlussmann Flo Wastl war an diesem Tag nicht zu überwinden und so fuhren wir einen verdienten 1:0 Auswärtssieg ein.

Zweite: Heimspielerfolg gegen SV Oberhaindlfing

Zweite: Heimspielerfolg gegen SV Oberhaindlfing

Am Sonntag den 03.10. begrüßten wir bei sommerlichen Temperaturen die Kicker des SV Oberhaindlfing.

Nach unserem Sieg letzte Woche in Marzling wollten wir sofort nachlegen und unseren dritten Saisonsieg einfahren, leider hielt das ganze nur 14 Minuten. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld, umkurvte André Bauer unseren Schlussmann Flo Wastl und schob in das verwaiste Tor ein.

Nach dem frühen Gegentreffer übernahmen wir die Partie und erspielten uns eine Feldüberlegenheit, welche wir leider nicht in ein Tor umwandeln konnten. So brauchte es eine feine Einzelaktion von Michael Fischer, dieser konnte nur noch regelwidrig im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Felix Zeilmaier sicher in die linke untere Ecke des Tores.

Nach der Pause gelang uns sofort der Doppelschlag. Zuerst schob Michael Fischer nach super Vorarbeit von Baze ein und nur 6 Minuten später köpfte Jo Kaindl nach einer Ecke von Manu Kittl ein.

In der 78. Minute konnte Oberhaindlfing nach einem satten Schuss auf 3:2 verkürzen, doch ihre Hoffnung währte nur kurz. Michael „Müde“ Trost konnte nach einem katastrophalen Bock des Torhütes den Ball locker einschieben.

Diese Führung behielten wir bis zum Abpfiff bei und konnten somit die nächsten verdienten 3 Punkte einfahren.

Vielen Dank an alle Zuschauer für die gute Unterstützung, bereits nächste Woche Sonntag geht es um 13 Uhr gegen den FC Wang mit dem nächsten Heimspiel weiter.

Paris, Athen, auf Wiedersehen.

4002E069-A618-4695-ADC5-6C33BBEE6ED7

Zweite gegen SpVgg Attenkirchen

Zweite gegen SpVgg Attenkirchen

SC Kirchdorf 2: SpVgg Attenkirchen 1:2                                                                                   22.08.2021

Unser erstes Heimspiel in dieser Saison wollten wir gegen die hoch favorisierten Attenkirchener positiv gestalten. Dies gelang uns auch die ersten 21 Minuten, bis ein individueller Fehler in der Offensivbewegung die Gäste zum Torschuss einlud. Dieser erste Schuss auf unseren Kasten war sofort drin. Bis dahin war es ein Mittelfeldgeplänkel beider Mannschaften. Doch plötzlich, durch einen Befreiungsschlag, ging unser Fischer Miche fast allein auf den gegnerischen Torwart zu und traf eine folgend schwere Entscheidung. Er versuchte den Ball an seinen Mitspieler abzuliegen. Dies misslang leider und somit war die Chance vertan. Das waren die einzigen „Chancen“ in dem ersten Durchgang beider Mannschaften.

Am Anfang des zweiten Durchgangs kamen wir sofort zu einem Freistoß am gegnerischen Sechzener. Diesen schlenzte Felix Zeilmaier mustergültig über die Mauer ins Kreuzeck. Plötzlich stand es 1:1. Dadurch gewann das Spiel aber nicht mehr an Qualität oder Zuschauerfreundlichkeit. Es wurde wieder ein Kampf um jeden Ball und Torabschlüsse waren auf beiden Seiten Mangelware. Dann kam die 89 Minute. Attenkirchen trat zum Eckball an. Dieser flog weit durch unseren Strafraum, wo plötzlich ein gegnerischer Spieler sich höherschraubte als jeder unserer Kicker. Er traf den Ball perfekt und traf somit zum 1:2 aus Kirchdorfer Sicht. Ein ganz bitterer Ausgang dieser Begegnung, zumal dieses Spiel keine Gewinner verdient hätte.