Trainingslager vom 17.-19. September der Handball-Damen in Roding

Trainingslager vom 17.-19. September der Handball-Damen in Roding

Erneut stand ein Trainingslager der Handballdamen in Mitterndorf bei Roding bevor. Am Freitagnachmittag machten wir Damenspielerinnen, zunächst einmal 5 Stück inklusive der beiden Trainer Peter und Christian, uns auf den Weg in Richtung Cham. Gleich nach der Ankunft im Gasthof Hecht ging es weiter in die Halle, um die erste Einheit zu absolvieren. Viele Würfe aufs Tor standen auf dem Plan, aber auch erste Übungen mit dem Medizinball gaben die Trainer vor.

Zum gemeinsamen Abendessen kamen weitere 2 Spielerinnen hinzu und den Abend konnten wir bei einem gemütlichen Zusammensein ausgeklingen lassen.

Zum Frühstück am Samstagmorgen reisten die letzten 3 Mädels an und der Kader für dieses Wochenende, mit insgesamt 10 der 11 einsatzfähigen Damen, war somit komplett. Ein recht anstrengender Vormittag stand bevor. Nach einer Laufeinheit inklusive Treppenläufen zu einer idyllisch gelegenen Kapelle, ging es weiter mit Spinning instruiert von unserem Co-Trainer Christian. An dieser Stelle nochmal vielen Dank, Christian, für das Organisieren des kompletten Wochenendes!

Kaum wurden die Radl verlassen, ging es auch schon weiter mit den nächsten 2 Stunden, in denen vor allem Spielkombinationen, aber auch Freiwurfvarianten geübt wurden. Das Zusammenspiel klappte immer besser und mehr Sicherheit in den Variationen kam hinzu.

Gestärkt nach einem Mittagessen absolvierten wir noch eine lockere Einheit, bevor wir nach Cham zu den Handballdamen des ASV Cham fuhren.

Für das Trainingsspiel in den neu gesponserten Trikots der Firma Kraft Parkett aus Kirchdorf – herzlichen Dank dafür- hatten wir Damen aus Kirchdorf uns vorgenommen, verschiedenste eingeübte Laufwege auszuprobieren und Sicherheit im Zusammenspiel zu gewinnen. Nach einem Jahr Spielpause konnte dies super umgesetzt werden und wir gewannen das Spiel mit 27:18 (16:9).

Den Abend gestalteten wir mit geselligen Spielen, doch die Müdigkeit des anstrengenden Tages war deutlich zu spüren.

Am Sonntag konnten wir bei der letzten Trainingseinheit nochmal viele Torwürfe und eins gegen eins Situationen ausprobieren. Nach dem Mittagessen ging es dann auch schon wieder nach Hause.

Unser Dankeschön gilt unseren Trainern, der Famile Hecht, unserem Trikotsponsor der Firma Kraft Parkett, den Damen des ASV Cham und allen, die dieses Wochenende möglich gemacht haben.

Kommendes Wochenende steht am 26. September um 17 Uhr unser erstes Heimspiel in der neuen Bezirksliga Saison gegen die Damen aus Wartenberg vor der Tür. Gespielt wird in der Wirtschaftsschule und über zahlreiche Unterstützung unserer Fans würden wir uns sehr freuen. Wir bitten euch die 3G-Regel zu beachten.

Eure Handball-Damen

WhatsApp Image 2021-09-18 at 18.39.16 WhatsApp Image 2021-09-18 at 18.40.08 WhatsApp Image 2021-09-18 at 21.18.26 WhatsApp Image 2021-09-18 at 21.18.12 WhatsApp Image 2021-09-18 at 21.18.11 IMG-20210919-WA0001.jpg

Zweite: Auswärtsspiel in Palzing

Zweite: Auswärtsspiel in Palzing

Am Sonntag, den 12.09. gastierten wir zum Derby in Palzing. Bei bestem Fußballwetter startete die Partie träge. Weder wir noch Palzing konnten nennenswerte Aktionen setzen und das Spiel dümpelte vor sich hin. Bis zur Pause sahen die Zuschauer ein klassisches 0:0 Spiel, bei dem sich keine Mannschaft wirklich einen Vorteil erspielen konnte.

Zur zweiten Halbzeit kam Palzing besser aus der Kabine und konnte sich mehr und mehr Spielanteile erspielen. In der 53. Minute ging der SVA dann durch einen Elfmeter in Führung. 10 Minuten später folgte das 2:0. In der 76. und 78. Minute dann der Doppelschlag und die 4:0 Führung für den SVA Palzing. Der Schlusspunkt wurde durch das 5:0 in der 88. Minute gesetzt.

Nach Abpfiff war die Enttäuschung über das Ergebnis greifbar. Uns allen war klar, dass für die nächsten Spiele eine deutliche Leistungssteigerung erfolgen muss.

Erste: Sieg gegen FC Lengdorf

Erste: Sieg gegen FC Lengdorf

Nach einem verkorksten Saisonstart mit zuletzt 5 Niederlagen in Serie und einer mageren Bilanz von 3 Punkten aus 6 Spielen, wollten wir gegen Lengdorf auswärts die Wende einleiten. Der FC Lengdorf erwischte ebenfalls einen misslungenen Einstieg in die Saison und so konnte man ein umkämpftes Spiel um die in dieser Ausgangslage so wertvollen 3 Punkte erwarten.

Die erste Halbzeit bot insgesamt eher wenige klare Torchancen oder spielerische Highlights, es ging mit einem 0:0 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie lebendiger und es gab für beide Mannschaften Möglichkeiten das Führungstor zu erzielen. Den ersten Treffer erzielte dann Lengdorf nach einem Freistoß per Kopf in der 75. Spielminute. Doch wir gaben uns nicht auf und stemmten uns in der verbleibenden Viertelstunde gegen die bevorstehende Niederlage. Der Einsatz wurde 3 Minuten vor Schluss mit dem Ausgleich belohnt – ebenfalls ein Kopfballtor nach einem ruhenden Ball. Daniel Schuhmann brachte den Ball scharf vors Tor, wo Thomas Hadler den Ball einköpfte. Nur wenige Minuten später – bereits in der Nachspielzeit – war es erneut Hadler, der uns nun mit seinem Tor in Führung brachte. Er setzte sich bei einem langen Ball in die Spitze durch und lupfte den Ball sehenswert über den Keeper ins Netz. Das Spiel war gedreht – der Jubel über die 3 wichtigen Punkte groß.

Nun gilt es, die aufsteigende Formkurve zu bestätigen und weiter zu punkten, um sich Stück für Stück ins Mittelfeld der Tabelle vorzuarbeiten – bestenfalls schon mit einem Dreier im Heimderby gegen Allershausen am Freitag.