Handball Damen: Auswärts Spiel Altenerding

Handball Damen: Auswärts Spiel Altenerding

Am Samstag den 12.11.22 ging es für die SCK-Damen nach Erding.

Zu Beginn der ersten Halbzeit gingen die Gegner in Führung. Die Kirchdorferinnen konnten erst in der 8. Minute das erste Tor erzielen (3:1). Danach konnten die Altenerdinger Damen ihre Führung ausbauen und gingen 11:6 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit gingen die SCK-Damen mit Motivation an die Sache. Mit starkem Angriff und gefestigter Abwehr konnten die Kirchdorfer Damen auf 13:13 aufholen. Ab Mitte der zweiten Halbzeit ging es an ein spannendes Kopf an Kopf rennen mit den Erdingern. Doch leider haben die Kirchdorferinnen wichtige Chancen vergeben und die Gegnerische Mannschaft konnte das Spiel, 24:19, für sich entscheiden.

Nächste Woche den 20.11.22 geht es gegen HC Donau/Paar, in der Freisinger Wirtschaftsschule.

Tore: Stefanie Chezzi 7 Tore, Veronika Sellmaier 4 Tore, Susanne Bichlmeier 3 Tore, Christina Malkrab 2 Tore, Franziska Sellmaier 2 Tore, Chiara Ostermeier 1 Tor.

Zweite: Spiel gegen MTV Pfaffenhofen

Zweite: Spiel gegen MTV Pfaffenhofen

Am Sonntag, den 06.11. waren wir in Pfaffenhofen beim MTV zu Gast. Nach der letzten Heimniederlage waren wir motiviert es dieses Mal besser zu machen und den ein oder anderen Punkt aus Pfaffenhofen mit nach Kirchdorf zu nehmen. Bei bestem Herbstwetter gingen wir in der 23. Minute durch Andreas Brinninger in Führung. Baze hat einen Fehler des Torwarts eiskalt ausgenutzt und schob sich damit auf Rang 5 der Torschützenliste. Leider kam anschließende der MTV wieder besser ins Spiel und konnte in der 29. Minute ausgleichen. Kurz nach der Halbzeit bekam Pfaffenhofen einen Elfmeter zugesprochen, was für viele Diskussionen führte. Dieser konnte leider zielsicher zum 2:1 verwandelt werden. Anschließende wurden auch wir wieder stärker und haben wieder besser ins Spiel gefunden. In der 59. Minute konnten wir dann durch einen herrlichen Freistoß, der knapp unter der Latte einschlug, durch Dominik Großkopf ausgleichen. Dann 10 Minuten später erzielten wir die erneute Führung durch Michael Trost. Nach einem missglücktem Torschuss reagierte Müde am schnellsten und konnte den Ball am herauskommenden Torhüter vorbeischieben. Die restliche Spielzeit konnten wir das Ergebnis dann souverän verwalten. Der Fokus liegt nun auf dem letzten Heimspiel, das wir natürlich auch erfolgreich bestreiten wollen.