Browsed by
Kategorie: Handball Damen

Handball Damen: Grüße aus dem Abstiegskampf – Überragender Sieg gegen HSG Schwabkirchen

Handball Damen: Grüße aus dem Abstiegskampf – Überragender Sieg gegen HSG Schwabkirchen

Für die SCK-Handball Damen ging es am Sonntag, 09.02. nach Schwabhausen, wo die nächste Herausforderung gegen die HSG Schwabkirchen wartete.

Nach der klaren Niederlage am Wochenende zu vor, war klar jetzt müssen 2-Punkte her. Mit diesem Gedanken und einer klaren Sieg-Motivation starteten die Handball Damen gleich mit Vollgas ins Spiel.

Es war von Minute eins ein sehr schnelles Spiel beider Mannschaften. Mit einer guten 2. Welle und einer starken Abwehrleistung in den ersten Minuten, gingen die Kirchdorferinnen mit 2:5 in Führung. Nicht nur der starke Mittelblock der Abwehr brachte die Schwabkirchener zur Verzweiflung, auch Torfrau Julia Westermeier überzeugt hier mit starken Paraden. Eine kurze Phase von Fehlpässen und Fehlwürfen vor der Halbzeit gab den Gastgeberinnen ein Halbzeitergebnis von 9:9.

Nach der 1. Halbzeit sollte es nicht langsamer werden bei dieser spannenden Partie. Innerhalb weniger Minuten konnten die Kirchdorfer Damen immer um ein Tor in Führung ziehen. Auch die Abwehrleistung steigerte sich von Minute zu Minute, sodass es den Handball Damen immer wieder gelang Bälle herauszufangen und somit 18:25 voranzuziehen und den Auswärtssieg mit nach Hause zu nehmen. Die Mädels überzeugten geschlossen mit einer überragenden Leistung in diesem Spiel und holten sich verdient einen 10-Tore Sieg gegen HSG Schwabkirchen.

Tore für den SCK: Stefanie Mayerhofer (7/3), Susanne Bichlmeier (6), Christine Ziegltrum (6), Carolin Fischer (3), Franziska Sellmaier (3), Martina Lindermeir (2), und Kathrin Eicheldinger (2)

WhatsApp Image 2020-02-09 at 20.30.43

Handball Damen: Klare Niederlage

Handball Damen: Klare Niederlage

Am Sonntag empfingen die Kirchdorfer Damen den ASV Dachau II zum Rückrundenspiel in Freising. Bereits in der Hinrunde mussten die SCK-Damen eine klare Niederlage gegen den ASV Dachau II einstecken. Somit war klar, dass das Rückrundenspiel auch kein leichtes Match wird.

Wie bereits im Hinrundenspiel konnten die Kirchdorferinnen zu Beginn gut mithalten. Allerdings bekamen die Dachauer bereits in der ersten Hälfte sechs 7-Meter und davon verwandelten sie fünf 7-Meter souverän. Die Dachauer gingen mit dem fünften verwandelten 7-Meter mit 6:12 in Führung. Im Angriff hatten es die Außenspielerinnen der SCK-Damen sehr schwer, denn sie wurden von den Gästen sehr offensiv gedeckt. Bei den Torabschlüssen fehlte dazu auch noch das Fähnchen Glück bei den SCKlerinnen. Die Seiten wurden mit einem Spielstand 7.12 gewechselt.

Die zweite Hälfte starteten die Damen mit der gleichen Aufstellung wie zu Beginn des Spiels. Die SCKlerinnen kamen sogar bis zum 10:13 heran. Trotz Unterzahl konnten die Gäste jedoch ihren Vorsprung auf 11:16 wieder ausbauen. Ab diesem Zeitpunkt kam der erneute Einbruch der SCK-Damen.  Auch das Team-Time-Out in der 43 – Minute rüttelte die Damen nicht wach. Mit zwei Kreisläuferinnen wollte man noch das schlimmste abfangen, jedoch ohne Erfolg. Die Handballer Damen musste eine klare Niederlage von 14:31 einstecken.

Tore für den SCK: Franzi (3), Susi (3), Tina (2), Chiara (2) Saskia (1), Steffi (1), Caro (1), Kathi (1),

Handball Damen: Knappe Auswärtsniederlage

Handball Damen: Knappe Auswärtsniederlage

Am Samstag, dem 25.01.2020, waren die Damen des SC Kirchdorf bei der SpVgg Altenerding zu Gast. Nach dem erfolgreichen Heimsieg in der Hinrunde wollten die Kirchdorfer Damen auch bei diesem Spiel wieder zwei Punkte mit nach Hause nehmen.

Der SCK legte einen schnellen Start hin und ging in der achten Minute in Führung. Jedoch zogen die Gastgeberinnen sofort nach und schafften durch einen 7 m Treffer den Ausgleich. Bis Mitte der ersten Hälfte war es ein ausgeglichenes Spiel und die Kirchdorfer konnten problemlos mithalten. In den folgenden Minuten konnte sich die SpVgg aufgrund von Lücken in der Abwehr, fehlender Konzentration und einem zu statischen Spiel im Angriff einen Vorsprung von sechs Toren erarbeiten. Um den Spielfluss der Altenerdinger zu unterbinden und die Mannschaft neu einzustellen, nahm Trainer Peter Heun 15 Minuten vor der Pause das erste Time-out. Er stellte die Abwehr auf eine 6:0 um. Die Mannschaften gingen bei einem Stand von 14:9 in die Pause.

Nachdem das Trainerteam in der Halbzeitpause ein aggressiveres Abwehrspiel und mehr Agilität in der Offensive eingefordert hatte, starteten die SCK Damen besser in die zweite Halbzeit. Durch eine kompakte Abwehr und einige schöne Spielzüge konnte die Tordifferenz verringert werden und man kam bis auf zwei Tore an die SpVgg Altenerding heran. Trotz der Aufholjagd in den Schlussminuten konnte die Heimmannschaft das Spiel 25:23 für sich entscheiden.

Nach einem knappen, aber trotzdem punktelosen Spiel, geht es für den SCK am kommenden Samstag gegen den ASV Dachau II weiter. Das Spiel findet um 17 Uhr in der Turnhalle der Wirtschaftsschule Freising statt.

Die Tore: Steffi Mayerhofer 8/4, Saskia Marx 4, Chrissie Ziegltrum 4, Franzi Sellmaier 3, Susi Bichlmaier 2, Caro Fischer 2