Browsed by
Autor: Manuel Hilgert

SCK – TuS Pfarrkirchen 38:28

SCK – TuS Pfarrkirchen 38:28

Zweiter Saisonsieg ohne Probleme. Am 10.12.17 hatten wir den TuS Pfarrkirchen zu Gast. Wir waren hoch motiviert und wollten in den letzten beiden Spielen im Jahr 2017 noch vier Punkte auf unser Konto gut schreiben.

Gleich zu Beginn verlief das Spiel schnell, aber auch sehr ausgeglichen. Bis zum 3:3 (nach nur 2:35 Minuten!) konnten die Gäste noch gut mithalten. Danach gelangen den SCK-Damen 3 Tore in Folge zum Stand von 6:3. Von da an konnten die Mädls ihre Führung halten und auch weiter ausbauen. Die Seiten wurden mit dem Stand von 20:14 gewechselt.

Die Mädls zeigten über das ganze Spiel hinweg eine gute Leistung in der Offensive und auch an den Kreis gelangen schöne Anspiele. Nur die Defensive konnte sich nicht von ihrer besten Seite zeigen und muss in den nächsten Trainingseinheiten noch fleißig trainiert werden. Am Ende siegten die SCK-Damen allerdings verdient mit 38:28 und haben nun Anschluss an Pfarrkirchen.

Die Tore erzielten: Vroni 9/7, Susi 5, Tina 5, Jenni 5, Chrissie 5, Franzi 4, Chiara 2, Melli 2/2 und Cori 1
Melanie Knäbl

SCK – HSG Schwab/kirchen 31:36

SCK – HSG Schwab/kirchen 31:36

Niederlage gegen Schwab/kirchen. Nach einem tempo- & vor allem torreichen Spiel mussten wir uns mit 31:36 (Halbzeit 9:17) gegen den HSG Schwab/kirchen geschlagen geben.

Nach unserem ersten knappen Sieg in dieser Saison erwarteten wir am Sonntag die Damen des HSG Schwab/kirchen bei uns zu Hause. Mit gemischten Gefühlen gingen wir in die Partie, da wir in den letzten drei Spielen nie mehr als 15 Tore erzielen konnten, und Schwab/kirchen für ihr tempo- & torreiches Spiel bekannt ist. Das zeigt sich auch deutlich bei der aktuellen Durchschnitts-Torquote. Während wir im Durchschnitt 19 Tore in einem Spiel werfen, liegt die Quote bei Schwab/kirchen bei 32 Toren. Nach der Statistik und auch nach den Tabellenplätzen war Schwab/kirchen der klare Favorit. Aber: Möglich ist alles!!

Aufgrund von Verletzungen, Krankheit etc. mussten wir einige Absagen verkraften & konnten nicht auf einen vollen Kader zurückgreifen. Umso erfreulicher, dass unsere Chrissie im Feld ihr Debüt gab. Leider fanden wir so gar nicht ins Spiel und kassierten in den ersten sechs Minuten 4 Tore, ehe wir unser erstes Tor erzielen konnten. Unsere ausgelassenen Chancen & technischen Fehler nutzen die Gäste erbarmungslos aus & erhöhten die Führung über ein drei zu sieben bis zu einem fünf zu 11. Auch in der Abwehr konnten wir nicht unsere Leistung abrufen, wodurch die Schwab/kirchner zu einfachen Toren gelangten. Die Gäste zeigten sich selbstbewusst & trafen auch wirklich aus allen Lagen, während bei uns nichts lief. Folglich wurden die Seiten mit einem klaren 8-Tore-Rückstand gewechselt (9:17).

In der zweiten Halbzeit wollten wir uns noch einmal aufraffen & zeigen, dass wir deutlich mehr können als wir in der 1. Halbzeit zeigten. Vor allem aber wollten wir das Spiel nicht kampflos herschenken und gänzlich abschießen lassen. Der erste Treffer gelang den Gästen. Jedoch kamen wir immer besser ins Spiel und nutzten unsere Chancen, die wirklich schön herausgespielt wurden. Über ein 11:19 kamen wir auf ein 20:24 heran. In der Abwehr wurden konsequenter agiert und auch Schwab/kirchen ließ jetzt gute Chancen aus. Hier zeigten wir die beste Phase in unserem Spiel und konnten so die zweite Halbzeit offen gestalten und waren Schwab/kirchen teilweise überlegen. Leider liefen wir aufgrund der ersten Halbzeit einem zu großen Rückstand hinterher, den wir nicht mehr aufholen konnten. Bis auf ein drei Tore Rückstand kamen wir an Schwab/kirchen heran (23:26). In dieser Phase schlichen sich in unserem Spiel Fehler ein, während Schwab/kirchen ihre Chancen nutzten. Am Ende mussten wir uns mit 31:36 geschlagen geben.

Ein ganz großes Lob für die Moral an diesem Tag, den Kopf nicht hängen zu lassen & weiter zu kämpfen. Auf die zweite Halbzeit können wir wirklich aufbauen. Ein großer Dank auch für unsere treuen Fans. Auf baldige zwei Punkte!

Es spielten: Julia & Lizzy (Tor), Susi (8), Tina (5), Melli (1), Jenni (1), Steffi, Rebecca, Kathi (3), Chiara (5), Chrissie (5), Dana (3)
Elisabeth Raith

D-Jugend: SCK – SpVgg Altenerding 15:22

D-Jugend: SCK – SpVgg Altenerding 15:22

Zweite Niederlage gegen Tabellenersten. Am letzten Spieltag vor Weihnachten kam der Tabellenerste Altenerding zu uns. Dieses Spiel sollte über den ersten Platz entscheiden

Kirchdorf verschlief völlig die ersten fünf Minuten und lag sofort mit 1:6 im Rückstand. Viele technische Fehler prägten bis dahin das Spiel auf Kirchdorfer Seite. Nach 11 Minuten nahmen die Trainerinnen eine Auszeit und danach wurde es leicht besser. Kirchdorf kämpfte und versuchte alles, doch es sollte nicht so gelingen. Das Spiel war sehr körperbetont und für unsere zierlichen Außenspielerinnen Alina und Anna nicht einfach. Die Seiten wurden beim Stand von 9:19 gewechselt

Nach der Halbzeit konnten die Mädels endlich zeigen was sie konnten und holten auf. Schöne Anspiele an den Kreis und tolle Einzelaktionen wurden mit Toren belohnt. Wir konnten zwar nicht gewinnen aber nach dieser zweiten Halbzeit, die wir im Vergleich zur ersten sogar gewinnen konnten, waren die Trainerinnen Tini und Vroni sehr stolz auf die Mädels.

Die Tore: Wiesheu Julia 4, Steil Jana 4, Pallhuber Emiliana 4, Eicheldinger Julia 1, Alibasic Selina 1, Gsöttl Julia 1
Vroni Schmid