MBB SG Manching – SCK 19:13

MBB SG Manching – SCK 19:13

Fünfte Niederlage für SCK. Zum sechsten Spiel der Saison mussten die SCK-Damen zum Gegner nach Manching, welche in dieser Saison erst ein Spiel verloren hatten. Klarer Favorit, laut Tabellenstand, war daher die Heimmannschaft, doch die Handballerinnen aus Kirchdorf hatten das Ziel, den ersten Sieg in dieser Saison zu holen.

Zu Beginn der Partie zogen die Manchingerinnen gleich auf ein 4:1 davon. Vor allem die Abstimmung in der Abwehr der Kirchdorferinnen war noch nicht vorhanden, wodurch die Gegnerinnen einfache Tore durch schnelles Spiel erzielten. Doch nach der ersten Schwächephase fing sich die Gastmannschaft und erzielte beim 5:5 den Ausgleich. Durch weitere schöne 1:1-Situationen im Angriff war es möglich viele 7-Meter herauszuholen, da die Gastgeber oft einen Schritt zu spät waren. So ging es immer hin und her und zur Halbzeit wurden die Seiten bei einem Spielstand von 11:10 für Kirchdorf gewechselt.

Die Vorgabe für die zweite Hälfte war, kompakter in der Abwehr zu stehen und durch mehr Abstimmung untereinander Sicherheit zu gewinnen. Im Angriff sollte weiterhin das eins gegen eins gespielt werden und Kombinationen, wie im Training geübt, ausprobiert werden. Bis zur 40. Minute und einem Stand von 12:12 wurde das von den SCK-Mädels auch umgesetzt. Doch im weiteren Spielverlauf war es vor allem der Angriff, der nicht mehr funktionierte. Die Abwehr der Gastgeber stand sehr gut, sodass keine Lücken mehr gefunden wurden. Meist wurde der Abschluss dann über Außen gesucht, wobei die gegnerische Torhüterin viele Würfe abwehrte. Manching zog daher auf 15:12 davon, bis den Kirchdorferinnen der nächste Treffer zum 15:13 gelang. Dies sollte aber auch der letzte in dieser Partie für die Gäste gewesen sein. In den letzten 10 Minuten war die Luft raus und die Manchingerinnen zogen noch auf 19:13 davon.

Am Samstag, den 4. November geht es nun zum Tabellensiebten HG Ingolstadt II. Das Ziel ist es, auf alle Fälle den ersten Sieg einzufahren. Vielen Dank an unsere mitgereisten Fans, die uns wieder super unterstützt haben.

Die Tore: Veronika Sellmaier 5/5, Dana Zeising 3, Martina Lindermeir 2, Saskia Hölzer 2/2, Franziska Sellmaier 1
Julia Westermeier

MTV Pfaffenhofen – SCK 17:17

MTV Pfaffenhofen – SCK 17:17

Verdiente Punkteteilung. Am Samstag, den 21. Oktober 2017 folgte nun das nächste Auswärtsspiel und damit die Chance, 2 Punkte zu holen. Es dauerte nicht lange und die ersten Tore fielen auf beiden Seiten der Mannschaften. Ziemlich schnell, nach 11 Minuten, nahm der Trainer vom MTV Pfaffenhofen die erste Auszeit. Der Wille zu gewinnen war da und das bekam der MTV auch zu spüren. Der SC Kirchdorf zeigte ein schönes Zusammenspiel, jedoch wurde dies leider zu oft wegen Ballverlusten oder technischer Fehler mit einem Konter von Pfaffenhofen unterbrochen. Kurz vor der Halbzeit kassierte der SCK eine 2-Minuten-Strafe und somit konnten sie den Gleichstand nicht mehr halten. Mit einem Punktestand von 7:8 verabschiedeten sich die Mannschaften in die Halbzeit.

Voller Ehrgeiz, alles zu geben um in Führung zu kommen, starteten wir nun in die zweite Halbzeit. Es folgte wieder ein spannendes, knappes Duell und einige Sieben-Meter. Leider schafften wir es aber nicht, das schnelle Umschalten des MTV und damit die Gegenstöße der Gegner zu kontrollieren. Dies machte es schwer für uns in Führung zu gehen, obwohl wir eine starke Abwehr vorzeigen konnten. Auch das Spiel im Angriff nutzte der SCK nicht immer voll aus, um sich einen gesicherten Vorsprung zu erspielen. Spätestens in der 50. Minute und einem Torestand von 13:13 merkten aber die Kirchdorferinnen, dass sie dieses Duell gewinnen können und gaben nochmal alles. In den letzten Zügen bekam der SC Kirchdorf nun auch noch zwei 2-Minuten-Strafen (eine davon führte zur roten Karte) und konnten nun nicht mehr in Führung gehen. Das Spiel zwischen dem SC Kirchdorf und dem MTV Pfaffenhofen endete 17:17.

Über den Auswärtspunkt freuten wir uns trotzdem, waren uns aber sicher, beim nächsten Aufeinandertreffen mindestens genauso stark zu kämpfen und uns die 2 Punkte zu holen!

Die Tore: Susi 7, Dana 5, Saskia 3, Melli 1, Chiara 1
Jennifer Weiszmann

TV Altötting – SCK 29:24

TV Altötting – SCK 29:24

Charakterstarke Partie. Um 19:30 Uhr wurde das Spiel in Altötting am Samstagabend angepfiffen. Mit nur zwei Auswechslern war aber schon vor Beginn klar, dass es unsere Damen viel Kraft kosten wird, hier die ersten Punkte mit nach Hause zu nehmen. Trotzdem waren die Mädels mit einer guten Einstellung an die Partie herangegangen und hielten gut mit. Bis zu 19. Minute lag man nie mehr als zwei Tore zurück. Dann schlichen sich allerdings zu viele technische Fehler ein, wodurch sich die Altöttinger zwischenzeitlich bei einem Spielstand von 13:9 mit vier Toren absetzen konnten. Doch bis zur Halbzeit kämpften sich die SCK-Damen wieder bis auf ein, zwei Tore Rückstand heran und die Mannschaften gingen bei einem Spielstand von 14:12 in die Kabinen.

Nach dem Wiederanpfiff zeigten die Mädels dann Ihre stärkste Phase mit schönen Aktionen und einer konstanten Abwehrleistung. In der 43. Spielminute konnte man sogar mit einem Tor und einem Spielstand von 19:20 in Führung gehen. Doch leider gelang es nicht, sich weiter abzusetzen. Stattdessen schlichen sich erneut technische Fehler ein, welche die Altöttinger nutzten, um das Spiel wieder zu drehen. Am Ende hieß es 29:24 auf der Anzeigentafel.

Dennoch muss man der Mannschaft an diesem Tag ein Kompliment für die Einstellung aussprechen. Sie hat bis zum Ende gekämpft und ganz klar gezeigt, dass man so ein Spiel auch gewinnen kann. Jetzt muss man zwar noch an der Summe der technischen Fehler arbeiten, aber mit einem vollen Kader sieht dann das Ergebnis sicherlich anders aus.

Die Tore: Susi 9, Melli 6, Dana 4, Tina 2, Jenni 2, Kathi 1
Christine Ziegltrum